Impressum & Datenschutz

easyAudio ist ein Telefonkonferenz-Service
der meetyoo conferencing GmbH

meetyoo conferencing GmbH
Friedrichstraße 200
10117 Berlin

Kontakt:
info@easy-audio.de
www.easy-audio.de

Geschäftsführer:
Tony E. Kula
Dr. Sven Damberger
Rico Hengstmann

Handelsregisternummer:
HRB 135847 B
Registergericht:
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
DE 189673813

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Reg-Nr. 09/059

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutzhinweise der meetyoo conferencing GmbH zur Nutzung des Telefonkonferenz-Service easyAudio:

easyAudio ist ein Telefonkonferenz-Service, bei dem online über die Webseite www.easy-audio.de eine Konferenz PIN angefordert werden kann.

Zur Nutzung dieses Services ist keine Angabe von persönlichen Daten erforderlich.

Erhebung und Speicherung persönlicher Daten

Persönliche Daten werden nur abgefragt, wenn sich Nutzer online einen festen Konferenzraum einrichten lassen, die Einladungshilfe nutzen, sich für unseren Newsletter registrieren oder unser Kontaktformular ausfüllen.

Die angegebenen Daten werden verschlüsselt von der Webseite www.easy-audio.de an die gesicherten Server der meetyoo übermitteln.

Die Sicherheit der meetyoo-Server wird jährlich nach Norm ISO/IEC 27001 vom TÜV Nord auditiert und zertifiziert. Das ist derselbe Sicherheitsstandard, mit dem auch Banken und Versicherungen arbeiten.

Datenschutzbeauftragte

Bei meetyoo kümmert sich eine eigene Datenschutzbeauftragte um den sicheren Umgang mit Ihren Daten. Dazu gehört u.a. der Zugangsschutz zu den Kundendaten wie auch die Wahrung des Fernmeldegeheimnisses.

Auswertung von Webseitenbesuchen

Diese Webseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Mit diesem Webanalysedienst ist es möglich, die Benutzung der Webseite durch unterschiedliche Webseitenbesucher auszuwerten.

Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Die durch den Cookie erzeugten Informationen werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die erfassten Informationen werden ausgewertet, um einen Bericht über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zu erstellen. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen.

Google kann die erfassten Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben oder wenn Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software selbstverständlich verhindern.

Vertraulichkeit Ihrer Telefonkonferenz

Die Vertraulichkeit des Inhaltes von Telefonkonferenzen und der Schutz der damit verbundenen Daten
wird durch gesetzliche Bestimmungen geregelt.

Jeder, der geschäftsmäßig Telekommunikationsdienste erbringt oder daran mitwirkt, ist durch das Telekommunikationsgesetz (TKG) zur Wahrung des Fernmeldegeheimnisses verpflichtet. Die Pflicht trifft staatliche und private Anbieter gleichermaßen. Die Verpflichtung besteht nicht nur für die Dauer der vertraglichen Beziehung zwischen dem Anbieter der Telekommunikationsdienste und dem Kunden, sondern auch über das Ende der vertraglichen Beziehung hinaus.

Die Geheimhaltung von Daten in der Telekommunikation ist bereits im Grundgesetz verankert, das sogenannte Fernmeldegeheimnis in Art. 10 Grundgesetz. Der Gesetzgeber hat diesen Schutz näher im TKG definiert. Alle Inhalte der Telekommunikation (z.B. Telefonate, Faxe, E-Mails) und deren nähere Umstände (z.B. wer, wann und ob jemand am Telekommunikationsvorgang beteiligt war) unterliegen dem Fernmeldegeheimnis.

Das TKG enthält darüber hinaus Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten. Der Datenschutz wird allgemein im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) geregelt. Das BDSG gilt jedoch unmittelbar nur für den Staat und seine Einrichtungen. Das TKG erstreckt den besonderen Schutz personenbezogener Daten auf jeden, der geschäftsmäßig Telekommunikationsdienste erbringt oder daran mitwirkt, seien es staatliche und private Anbieter.

Neben oder ergänzend zu den gesetzlichen Bestimmungen enthalten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter regelmäßig besondere Geheimhaltungs- und
Datenschutzregelungen. Die meetyoo conferencing GmbH hat in Ziffer 8 ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen solche Regelungen ergänzend aufgenommen. Zudem verpflichtet meetyoo jeden einzelnen Mitarbeiter zur Einhaltung der Geheimhaltungs- und Datenschutzbestimmungen mit einer gesonderten Geheimhaltungsvereinbarung.

Die operativen Sicherheitssysteme der meetyoo conferencing – worüber sämtliche Konferenzen laufen – sind in einem Hochsicherheits-Rechenzentrum untergebracht. Der Zugriff ist nur über gesicherte Leitungen durch meetyoo Mitarbeiter (Operator) möglich. Alle Operator sind fest angestellt und wurden sicherheitsüberprüft. Dieser Personenkreis verpflichtet sich schriftlich über die Dauer des Anstellungsverhältnisses und darüber hinaus zur vollständigern Geheimhaltung. Zusätzlich sind alle Mitarbeiter zum Thema Insider-Handel schriftlich belehrt worden.

meetyoo nimmt das Thema Datensicherheit sehr ernst und unterzieht sich freiwillig regelmäßigen Audits.